+4915201043798 office@lernen.jetzt

Der Herzinfarkt

Der Herzinfarkt, wenn jede Minute zählt

Der Herzinfarkt zählt mittlerweile zu den Volkskrankheiten unserer Gesellschaft. Dauerhafter Stress, Zeitnot, Übergewicht, Bewegungsmangel und schlechte Ernährung gehören zu den Risikofaktoren dieses Krankheitsbildes. Der Herzinfarkt ist eine lebensbedrohliche Erkrankung, die ein schnelles Handeln des Ersthelfers erfordert.

Das Herz als Hochleistungspumpe

Das Herz ist die Hochleistungspumpe des menschlichen Körpers und benötigt daher sehr viel Energie und Sauerstoff. Es schlägt circa 70 mal pro Minute und transportiert dabei circa 5 l Blut in unserem Körper. Das Herz ist überzogen mit einem Netz von Koronararterien, welche den Muskeln mit Sauerstoff versorgen.

Herzinfarkt, wenn Arterien verschlossen sind

Bei einem Herzinfarkt ist eine dieser Arterien komplett verschlossen. Dahinter liegendes Gewebe kann nicht mehr mit Sauerstoff versorgt werden. Ein Muskel ohne Sauerstoff stirbt ab. Die Pumpleistung des Herzens nimmt ab, es kann zu Herzrhythmusstörungen (Kammerflimmern) oder zum Herz-Kreislauf-Stillstand kommen.

Anzeichen eines Herzinfarkts

Das führende Anzeichen dieses Krankheitsbilds ist der akute Brustschmerz und die Brustenge. Dabei strahlt der Schmerz häufig in den linken Arm, den Kiefer und den Schulter-Nackenbereich. Der Betroffene berichtet häufig über Atemnot und Druckschmerz auf der Brust. Für den Helfenden sind Unruhe, Schweißausbrüche und Angstzustände erkennbar. Zusätzlich, meist bei Frauen, sind Oberbauchschmerzen zu beobachten.

Durchzuführende Maßnahmen vom Ersthelfer

Als Ersthelfer sollten Sie schon bei Verdacht auf einen Herzinfarkt sofort den Notruf 112 anrufen. Beruhigen Sie den Betroffenen und lagern ihn nach seinen Wünschen (meist Oberkörper hoch Lagerung). Öffnen Sie enge Kleidung und sorgen Sie für frische Luft. Schirmen sie den Betroffenen vor fremden Blicken und Kommentaren ab. Der Verletzte sollte keinerlei körperliche Anstrengung mehr durchführen.

Betreuen Sie den Verunfallten durchgängig. Achten Sie auf den Bewusstseinszustand. Es kann jederzeit zur Reanimationssituation kommen.

Beurteilung und Maßnahmen Herzinfarkt